• Error: Embedded data could not be displayed.
    • Error: Embedded data could not be displayed.
    • Error: Embedded data could not be displayed.
    • Error: Embedded data could not be displayed.
    • Error: Embedded data could not be displayed.
    • Error: Embedded data could not be displayed.
    • Error: Embedded data could not be displayed.
    • Error: Embedded data could not be displayed.
    •    

      HospiGate ist einer der führenden Dienstleister im Bereich Logistik, Einkauf und Beratung von Krankenhäusern.

      In meiner Funktion als Senior Consultant des Unternehmens ist es meine Aufgabe, komplexe Prozesse zu analysieren, Lösungen zu erarbeiten, vorzustellen und diese gemeinsam mit dem Klinikum umzusetzen. Wir realisieren oft Einsparpotenziale im zweistelligen Prozentbereich bei gleichzeitiger Steigerung der Qualität.

      Ich habe die ELMO Dokumentenkameras vor etwa drei Monaten kennengelernt. Mich hat das durchdachte Konzept und die Details begeistert. Der ELMO MO-1 ist klein, leicht und trotzdem robust. Er ist in wenigen Augenblicken aufgebaut und betriebsbereit. Ich kann so spontan und höchst flexibel agieren, denn häufig ist es für mich erforderlich zum Beispiel gedruckte Dokumente mit einer größeren Gruppe zu besprechen. Es sind oft auch Geräte oder medizintechnische Produkte. In der Vergangenheit wurden dann schnell Fotokopien gemacht und herumgereicht, Geräte mussten mühsam abfotografiert werden.

      Mit der Dokumentenkamera arbeite ich wie mit einem Tageslichtprojektor. Ich lege einfach den Ausdruck unter das Gerät und der Beamer projiziert das Dokument an die Wand. Notizen und Bemerkungen führe ich direkt auf dem Ausdruck durch, der ELMO überträgt diese fließend in Echtzeit. Gleiches gilt auch für Geräte: Diese werden heute oft mit einer elektronischen Kodierung versehen, einem Datamatrix-Code. Ich kann diesen wenige Millimeter großen Code mit dem installierten Zoom und Autofokus, direkt projizieren. Es entsteht keine Unruhe durch das Herumreichen von Objekten, sondern ich stehe im Dialog mit meinen Kunden. Die Arbeitsergebnisse oder die Objekten werden nach der Besprechungen gesichert… einfach mit dem ELMO abfotografieren und auf dem PC speichern oder per E-Mail an die Anwesenden versenden.
      Der ELMO ist für mich ein fester Bestandteil meiner täglichen Arbeit geworden. Der MO-1 ist hervorragend geeignet für den mobilen Einsatz und die Präsentation beim Kunden.

    • http://logo.industrystock.com/379114.gif

      Ich bin im Bereich Schulung und Vertrieb für die ITW Packing Group, international, tätig. Unser Kerngeschäft ist die Herstellung und Montage von Verpackungsmaschinen und Logistik-Lösungen. Seit rund acht Wochen setzte ich nun den ELMO MO-1 ein.

      Mit der Dokumentenkamera bin ich enorm flexibel und bleibe mit Kollegen und Kunden im Dialog. So war ich gerade dienstlich in Dubai. Kurzfristig erfuhr ich, dass eine Präsentation vor einer Gruppe von Kunden stattfinden würde. Den ersten Teil meiner Präsentation habe ich mit dem Notebook durchgeführt. Unsere Maschinen verfügen über viele Merkmale, welche Prozesse optimieren und wirtschaftliche Logistik ermöglichen. Einer meiner Ansprechpartner hatte eine Zeichnung der Produktionshalle zur Hand. In weniger als zwei Minuten war der ELMO aufgebaut und an den Beamer angeschlossen. So konnten wir mit Hilfe der Dokumentenkamera direkt in der Gruppe die mögliche Platzierung der Verpackungsmaschine besprechen. Alle Anwesenden konnten auf den projizierten Plan blicken und die Lösung diskutieren.

      In dem Meeting tauchten einige detaillierte Fragen auf, die ich mit meinem Experten-Team in Deutschland abstimmen musste. Da ich auf dem Original keine Notizen machen durfte, fotografierte ich es mit dem ELMO einfach ab. Mit dem Tablet konnte ich nun die abfotografierten Pläne beschriften! Diese Dateien habe ich per Mail direkt in unsere Technik geschickt.
      
Ich bin der Meinung der ELMO MO-1 gehört einfach in meine Aktentasche. Er wiegt etwa 500 Gramm, ist sehr klein und handlich. Er ist ideal für alle, die etwas zeigen müssen. Ob es Produkte, Planungen oder Ausdrucke sind, man ist einfach auf alles vorbereitet.

    • Vor rund drei Jahren wurde ich auf der Didacta auf die ELMOs aufmerksam. Ich kannte die Lösung gar nicht und mich begeisterte die einfache Handhabung und die Flexibilität. Das Gerät damals war für den mobilen Einsatz etwas zu groß, da ich als Trainer und Coach in erster Linie, beim Kunden, tätig werde.

      Mein Tätigkeitsschwerpunkt ist, wie schon kurz angedeutet, Training und Coaching. Zu meinen Kunden gehören unter anderem die DVAG, der Verpackungsmaterialhersteller Smurfit Kappa und auch Existenzgründer. Ich bin der Ansicht, dass erleben und erarbeiten von Inhalten, zu tieferer Verankerungen führt. Genau in diesem Bereich, so meine Idee, wäre so eine Dokumentenkamera ideal!

      Oft sind in Hotels oder in Schulungsräumen umfangreiche Materialien vorhanden. In Gruppenarbeiten wird oft Ruhe benötigt und die Teilnehmer verteilen sich auf Räumlichkeiten innerhalb des Gebäudes. Das war manchmal eine Herausforderung, da nur begrenzt Tafeln oder Flipcharts vorhanden sind. Die Präsentation der Ergebnisse bedingt dann, ein Übertragen, sorgt für Unruhe und unnötige Unterbrechungen. Jetzt habe ich seit etwa fünf Wochen den ELMO MO-1 im Einsatz. Da das Gerät sehr klein und leicht ist, habe ich es immer in der Tasche. Ob es nun um ein Kundengespräch geht, bei dem mehrere Personen anwesend sind oder um einTraining – ich habe meine DokuCam bereits sehr schätzen gelernt. Einfach an den Beamer anschließen und loslegen. Gedruckte Dokumente, Arbeitsergebnisse wie Brainstormings auf einem Schreibblock, werfe ich mit dem ELMO und einem Beamer direkt an die Wand.

      Spannend ist, dass das Gerät für Neugierde sorgt und diesen "Haben wollen" Faktor hat. Es sorgt für Aufmerksamkeit schon beim Auspacken und die Lösung begeistert durch die einfache Handhabung. Ich persönlich empfehle jedem, sich die Lösungen von ELMO einmal näher anzusehen!

      Gelangen Sie hier zur Homepage von Dirk Ludwig.